Kontakt und ein GE-DANKE

Kontakt und ein GE-DANKE

„Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die „Wirklichkeit“ da draussen zerstören kann.“

 

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die allzuhoch propagierte „gesunde“ Wirtschaft nur allzuviele  kranke Menschen produziert. Es hat sich ausserdem gezeigt, dass noch vor wenigen Jahren hochgepriesene Branchen wie das „goldene“ Handwerk ersetzt wurden durch Preisvernichtende „Gesetzmässigkeiten“ und Vorgaben, die man den Schülern und Studenten bereits im Kindesalter als neues Evangelium eines freien Marktes eingetrichtert hat. Scheitern, Misserfolg, wie immer man auch dieses „Gefühl“ der Inakzeptanz einer Leistungsgesellschaft bezeichnen mag, es hatte immer einen sehr bitteren Beigeschmack, genau bei den Ideen zu stolpern, die einem im Grunde als das Heiligste erschienen. Der Grund für dieses Stolpern liegt aber in den seltensten Fällen an der Idee, vielmehr sind es die Gesetze der Beziehungsnetzwerke, die Grabenkämpfe der Billiganbieter und nicht zuletzt die nicht zu unterschätzende Masse derjenigen, die ihr grösstes Talent darin erkannt haben, indem sie gelernt haben gute Ideen einfach nur zu kopieren. Das sind Gründe, warum ich mich dazu entschieden habe „weniger ist mehr“ zu leben. Weniger input von meiner Seite in Form von wundervoll aufbereitetem Fotomaterial und detaillierten Informationen. Es hilft weder mir, weil es frustrierend ist, weder ein feedback noch irgend eine Anfrage zu erhalten, noch hilft es einem interessiertem Kunde, weil ihn diese Fülle schier noch mehr verunsichern würde. Zu viel wurde zer – redet und ver – sprochen, sei es durch Interessenten die den Wert vom Preis nicht differenzieren können, oder durch selbständig Erwerbstätige, die mein Bildmaterial lediglich dazu benutzt haben, um „neue Ideen“ in ihrem Dienstleistungsangebot  zu generieren. Zu viele und überteuerte Messeauftritte, zu viel Prospektmaterial für neue Müllberge und viel BLA BLA BLA, Versprechungen eben. Darum, wer Interesse daran hat, etwas aussergewöhnlich schönes zu erhalten, der wird den Weg zu mir finden. Lebensentscheidend für mich ist daher nicht wovon wir reden, sondern wofür wir leben. Der Sinn unseres Lebens liegt im DA-SEIN und nicht im DORT-HABEN. Verändere deine Sichtweise und du veränderst deine Wahrnehmung.

 

HIER BIN ICH ZU ERREICHEN :

https://bauschweiz.ch/inneneinrichtung/kunst-in-vollendung

https://wuerdekompass.org      (nach Prof. Gerald Hüther)

https://lehmprodukte.ch

usw.

 !  Ausstellungstermine !

Nach reichlicher Überlegung habe ich mich nach all den kulturellen Einschränkungen dazu entschlossen, den „SKULPTURENWEG“ an der diesjährigen Gartenschau in Balzers ( Schloss Balzers – Haus Gutenberg – Fürstentum Liechtenstein) zu gestalten.

GARTENSCHAU (Pfingstwochenende 2022) – SKULPTURENWEG :

Broschuere Gartenschau Gutenberg 2022

Plan_Gartenschau_2022_GzD

Egon Gander
Telefon :
A: 0043 (0) 650 721 21 56
CH: 0041 (0) 76 749 17 57
www.egongander.design
info@eg-concept.net
info@egongander.design

GE-DANKEn:

Die Imitation ist oftmals der kürzere Weg zur Lösung.

Menschen kopieren gerne, wo  Neigung, Fähigkeit oder Zeit zu einer eigenständigen Lösung fehlt.

   

Egon Gander

Sind Kunstwerke urheberrechtlich geschützt?
Da auch Kunstwerke urheberrechtlich geschützt sind, darf der Künstler entscheiden, ob und wie sein Werk veröffentlicht wird. Wenn Sie also ein Foto verwenden wollen, auf dem ein Kunstwerk abgebildet ist, brauchen Sie demzufolge auch die Genehmigung des Künstlers.

DSC06183

DSC06184